· 

Noch zwei Spieler mit dem Punktemaximum

Vier Siege und nur ein Unentschieden in der 2. Runde der Schweizerischen Einzel-Schachmeisterschaften in Lenzerheide.

PW. Im Duell der beiden jüngsten Grossmeister der Schweiz setzte sich GM Nico Georgiadis nach einem frühen Bauerngewinn nach 70 Zügen gegen GM Noël Studer durch. Titelverteidiger GM Yannick Pelletier und GM Sebastian Bogner, der auf dem Papier stärkste Spieler des Turniers, führen die Tabelle mit je 2 Punkten an.

IM Oliver Kurmann

-

IM Fabian Bänziger

0:1

GM Florian Jenni

-

GM Yannick Pelletier

0:1

IM Roland Ekström

-

GM Sebastian Bogner

0:1

GM Nico Georgiadis

-

GM Noël Studer

1:0

GM Joe Gallagher

-

IM Gabriel Gähwiler

remis

Rangliste:

Bogner und Pelletier je 2; Georgiadis 1,5; Gähwiler, Gallagher, Kurmann und Studer je 1; Bänziger 0,5; Ekström 0

 

Im Haupturnier 1 setzte sich Dario Bischofberger im Churer Derby gegen Daniel Roth erst nach langem Kampf durch. Andri Arquint (Samnaun) eroberte seinen ersten halben Punkt, während Andri Luzi eine taktische Kombination übersah und verlor. Rolf Bosshard holte kampflos seinen ersten Punkt. 

 

Heute Samstag starten um 13.00 Uhr auch alle übrigen Kategorien in der Dreifach-Turnhalle in Lenzerheide.

Bildlegende: Regierungsrat Martin Jäger macht am Brett von GM Nico Georgiadis den ersten Zug, GM Noël Studer schaut aufmerksam zu.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0