· 

Rauchende Köpfe im City-West Chur

Nach einem stärkendem Mittagessen war Anatoli Karpow bereit, sich im Simultan gegen 20 Kontrahenten zu beweisen.

 

Er eröffnete Abwechslungsreich mit e4, d4 oder c4. Nach einer Stunde waren noch keine Entscheidungen gefallen, allerdings konnte man bereits an einigen Stellungen erkennen in welche Richtung der spätere Spielverlauf gehen wird. Kurze Zeit später ertönte Peter A. Wyss am Mikrofon und verkündete das erste Remis des Nachmittags. Einer unserer Live-Übertragung, Raphaël Perrin des Schachclub St. Gallen, konnte sich ein Remis gegen den ehemaligen Weltmeister sichern.

 

Nach zwei Stunden Spielzeit gab es bereits einige Lücken im Teilnehmerfeld. Einer nach dem anderen musste sich Anatoli Karpow geschlagen geben, entsprechend wurde die Bedenkzeit der verbleibenden Teilnehmer kürzer. Osman Mutapcija des Schachclub Chur konnte sich als nächstes ein Remis sichern.

 

Das schönste Remis des Tages gehörte Laura Alilovic, hier rechts im Bild, die 16-jährige Jugendschachspielerin des Schachclub Chur bewies einen kühlen Kopf und machte keine Fehler derer sich Anatoli Karpow bedienen konnte.

 

Nach 3 Stunden Spielzeit musste sich der letzte Teilnahmer geschlagen geben. Anatoli Karpow konnte mit 18.5 zu 1.5 Punkten diesen Event für sich entscheiden. Die Punkte ergeben sich aus 17 Siegen und 3 Remis.

 

Für den Schachclub Chur war der Event ein voller Erfolg. Das Interesse im City-West war gross, die Resonanz super.