· 

Titelverteidiger mit kühlem Kopf

Der Spitzenkampf in der Kategorie A zwischen Titelverteidiger Slobodan Adzic und Seriensieger Peter A.

Wyss brachte das erwartete Kampfschach. Wyss opferte die Qualität (einen Turm gegen einen Springer)

und startete einen gefährlichen Königsangriff. Adzic verteidigte sich geschickt, erzwang Damentausch

und wickelte in ein gewonnenes Endspiel ab. Der verdiente Lohn ist die alleinige Tabellenführung mit

dem Punktemaximum.

In der B-Gruppe zauberte Vahid Djuzo erneut einen sehenswerten Mattangriff aufs Brett. Er und Sandro

Steidle stehen damit weiterhin ohne Verlustpunkte zu Buche.

 

Remo Bannwart führt nach seinem dritten Sieg in der C-Klasse, kann aber noch vom verlustpunktelosen

Präsidenten des Schachclubs Chur Fortunat Schmid ein- und überholt werden.

 

Vierte Partie - vierter Sieg! Die Bilanz vom im Open führenden Sandro Schelling könnte nicht besser sein.

Foto: Sandro Schelling, WUFFLI FOTO MULTIMEDIA